Kybernetik

 

Seit einiger Zeit wird bei uns im Kindergarten mit der kybernetischen Methode gearbeitet.

Mit Hilfe von Mundbildern lauten die Kinder einfache Wörter zusammen, z.B. „Mama“ oder „Papa“. Dabei lernen sie bereits lange oder kurze Vokale unterscheiden, wie „Lamm“ oder „lahm“, „Ofen“ oder „offen“.

 

 

Anhand spezieller Übungsformen verbessern die Kinder ihre Wahrnehmung und lernen, ihre Hand- und Mundbewegungen bewusst zu steuern.

Mit der kybernetischen Methode werden so zentrale Bereiche des Gehirns trainiert, wodurch wir den Kindern den Einstieg in die Schule erleichtern möchten.